Custom Tags for Toniebox

A step by Step Guide to implement your own custom RFID tags.

In this Blog post the focus is on custom tags that works with the Toniebox. I will guide you through the steps of using own RFID tags with Content that is already on your build in SD card of the Toniebox.

Like I described in earlier posts, within the Tonie figurines is a RFID Chip installed. This Chip consists of a total of 40 bytes length. 8 bytes are used for the UID, a unique identifier, and 32 bytes are used within the tag memory (4 blocks with 8 bytes each). The UID, like it is said by the U for unique is a identification number that only exists once within the whole Tonie universe (or only once within the RFID Standard according to NXP).

How does the RFID Chip controll the Toniebox?

As soon as the Tonie figurine is placed on top of the Toniebox, the Toniebox does some magic (deactivating the privacy mode with a given Password by Boxine) to the tag, before this is telling its UID to the Toniebox.

At first the Toniebox will make sure that the Chip within the RFID Tag is according the defined standard. It needs to be a NXP ICODE SLIX-L Chip. To verify this it checks the first three bytes being equal to “E0 04 03”. “E0” descibes the iso15693 standard, “04” says that the Chip manufacturer is NXP and the “03” defines the ICODE SLIX-L standard. If this is not given, the Toniebox will do nothing at all. Not even an error message or LED blink can be heard nor seen.

If the first step passed, at second the Box verifies the UID to the Content on its build in microSD card and checks whether the needed audio files are already downloaded from the Tonie Cloud. If this is the case it checks the audioID of the stored audio file (an ID that is generated by Boxine when the audio content is encoded prior to the release of this Tonie) to the actual audioID within the Tonie cloud. If these do not match, it will reload the content from the Tonie cloud. If the audioIDs match, it will start playing the audio files from the build in microSD card.

Just because I got this question alot:
Although two figurines look the same and play the same audio content, they will ALWAYS have different UIDs and different memory content. In addition there are no information stored within these 40 bytes, that will tell you in which type of Tonie this RFID tag is installed. The information of UID to audio Content is ONLY stored within the Tonie cloud. The 32 byte stored within the memory seems to be a kind of checksum. These 32 byte are only used for verification with the Tonie Cloud. Without the right content to a given UID a download of audio from the Tonie Cloud is not possible and is blocked.

But what happens when the Toniebox is Offline?

When the Toniebox is not connected to the internet (either manual set to offline mode or out of reach to the next known WLAN), it will just skip the verification of the audioID and will start directly with the playback of the audio content.

How can custom RFID Tags be used?

The most important thing is that the Chip of the custom RFID Tag has to be an ICODE SLIX-L type. Then it is important, that the password for the privacy mode is either set to the standard password given by NXP, which is set during production to “0F0F0F0F”, or the password needs to be the Boxine given password like all the Tonie figurines have.

Besides of this the tag can be used without any modification to the memory of the RFID tag.

The secret lays within the directory and file name!

Like described earlier, the Toniebox verifies the UID to the Content on the build in microsSD card. For a UID like “E0 03 04 50 12 34 56 78” the Toniebox is looking for a file with the name “500403E0” within a directory named “78563412”. That means that the directory name consists of the last four UID bytes in reverse byte order, and the file name consists of the first four UID bytes in reverse byte order.

How can I get the UID of a custom tag?

The UID can be read with several Android or iPhone Apps directly from the tag. For Android the best is the NXP TagInfo App (here), for Apple iOS the NFCmanager (here) works very well. If you have a proxmark3 (RFID development tool) you can use this one as well. Another possibility is to build your own reader hardware with an Arduino and an RFID reader like the PN5180 (not the MFRC522, this is iso14443 only!). The Arduino solution with an ESP8266 and a PN5180 will be introduced within an upcoming Post.

ATTENTION:
Do not put the custom tags on top of the Toniebox prior you read the UID because the Toniebox will activate the privacy mode of the tag. With this enabled you will not be able to read the UID. And disabling the privacy mode is not easy at all. It can be done with the Arduino setup, or with a special Firmware by [g3gg0] from Team RevvoX (LINK).
Another way of disabling the privacy mode is the “Knock Methode”. I figured out that you can place a RFID tag on top of the Toniebox and lift it off again quickly, before the Toniebox is able to activate the privacy mode of the tag again. This all needs to be done within half a second. The easiest way is to knock the tag gently on the surface of the Toniebox reader and immediately lift it of again. That’s why I call it the “Knock Methode” or in German the “Klopfmethode”.

What happens to the online verification?

The online verification still happens. But the Tonie cloud server does not know anything about the given UID of the custom tag. Therefor this verification step is skipped. This leads to a direct playback of the audio content on the microSD card.

Where to get custom RFID tags for the Toniebox

Like mentioned it needs to be an NXP ICODE SLIX-L chip within the RFID tag. This specific tag is not used a lot which means you can not get it at your standard RFID Tag dealers…
But if you look close enough, you will find some sellers online.
They will either sell with their own online store or you can find them at eBay Kleinanzeigen. I got tags from all three and therefor can give you one important advice. Make sure that the tags you are buying are the ORIGINAL ones from NXP. The full name is “NXP ICODE SLIX-L“. Some of them are selling ICODE SLIX-L tags with a Chinese clone chip build in that work according to the specs. But due to a design error within this clone chip these have the potential to fail. This happens usually during a command that is send from the reader to the tag within the first second after a tag is placed on top of the Toniebox. Taking the Tag off the RFID reader within this first second will risk the tag and you might loose it for good.
The seller I can recommend is [RFIDfriend] at eBay Kleinanzeigen. He sells original RFID sticker tags with a diameter of about 32 mm (LINK).
If you rather like to have cards, you could buy some colored blank cards and just place one of the RFID sticker tags on one side of the card (LINK).

All information in short:

  • get custom ICODE SLIX-L tag
  • read the UID
  • change directory and file name on microSD card
  • start enjoying your own tag creations.

Any Tools for easier success?

Most of the needed steps can be done with the Software TeddyBench by Team RevvoX (LINK). In combination with a Proxmark3 it is a snap of linking new tags to audio content that is already on the microSD card.
Therefore you just need to insert the microSD card into a card reader of your PC, start TeddyBench, double click any given content and place a custom tag on top of your proxmark (or enter the UID by hand in case of proxmark not pressend).
All this will be explained in detail in an upcoming post just about TeddyBench.

Comments are welcome

This article is mostly inspired by questions I get from community members within the Team RevvoX Telegram Channel or directly via eMail. Hope that a lot of these information will help all of you to make your own progress and first steps within the custom Tag universe.
If you think that something is not really understandable or I should go a bit more into the depth of this subject, please leave your comments below. Addition questions are always welcome as well.

62 Gedanken zu „Custom Tags for Toniebox“

  1. Guten Abend Gambrius,

    oh man, ich hoffe, mein Englisch reicht aus, um deinen test komplett zu verstehen… wenn ich es richtig verstanden habe, dann benötige ich NXP ICODE SLIX-L, Größe egal, je größer, desto besser die Erkennung bzw. freie Positionierung auf der Box…. dann den proxmark, um die RFID auszulesen und teddybench, zum die audiofiles zu decoden… vorgehen wäre also, proxmark an den rechner anschließen, RFID auslesen, audiofiles erstelle, sd card ausbauen und audiofiles draufspielen, wieder einbauen und RFID chip verbauen… wann kommt deine klopfmethode zum Tragen?

    Antworten
    • Hallo Heidi,
      Du wirst sehen, wenn Du das ganze erst einmal gemacht hast, fällt auf dass es gar nicht so kompliziert ist.
      Den Proxmark brauchst Du nicht unbedingt, ist aber mit dem TeddyBench in Kombination sehr hilfreich. Ansonsten kannst Du die UID auch mit einer HandyApp auslesen (siehe meinen Post diesbezüglich).
      Jedoch kannst Du mit der HandyApp die Tags nur auslesen, wenn diese noch nicht auf der Toniebox lagen. Denn die Toniebox aktiviert bei allen Tags den privacy Mode. Und genau hier kommt die Klopfmethode zum Einsatz. Mit der Klopfmethode kannst Du den privacy Mode deaktivieren, ohne dass Du da aufwändig mit dem Proxmark oder anderen Tools fie Finger brechen musst. Danach kannst Du die Tags dann wieder mit dem Smartphone auslesen.

      Im Prinzip reicht es, wenn Du die SD Karte ausbaust und diese in einen Kartenleser steckst. Dann TeddyBench startest und entweder auf ein bereits vorhandenes Audiobook via Doppelklick eine UID Deines custom Tags, welche Du zuvor mit dem Smartphone ausgelesen hast, eingibst. Oder Du markierst ein paar mo3s, ziehst diese alle zusammen in TeddyBench rein und gibst dann dort in dem erschienenen Fenster die UID ein.
      Danach nur noch die Karte zurück in die Box und FERTIG.
      Dein custom Tag sollte laufen.

      Wenn Du einen Proxmark hast, dann kann dieser das auslesen der UID direkt in TeddyBench übernehmen. Dann würdest Du Dir die Schritte mit dem Smartphone sparen können.

      Berichte mal, ob alles so geklappt hat.
      LG,
      Gambrius

      Antworten
  2. Hier ist die Seite von NXP zu dem RFID-Tag: https://www.nxp.com/products/rfid-nfc/nfc-hf/icode/icode-slix-l:SL2S5002_SL2S5102

    Ich erkenne keinen offensichtlichen Unterschied zwischen den drei Varianten SL2S5002FTB, SL2S5002FUD und SL2S5102FUD. Sollten die alle funktionieren?

    Den ersten gibt es ab 5 Stück für knapp 26 Cent by Farnell/AVNet: https://de.farnell.com/nxp/sl2s5002ftb-115/rfid-lesen-schreiben-13-567mhz/dp/3128729
    Den zweiten und dritten bei AVNet ab 1 Stück für knapp 19 bzw. 23 Cent: https://www.avnet.com/shop/emea/products/nxp/sl2s5002fud-003-3074457345634454746
    https://www.avnet.com/shop/emea/products/nxp/sl2s5102fud-003-3074457345629779423

    Die meisten sonstigen Bezugsquellen erfordern Großmengenabnahme.

    Antworten
    • Hallo,
      auf den von Dir genannten Seiten werden NUR die Chips angeboten. D.h. es ist weder eine Antenne noch ein kompletter Tag enthalten. Der Chip ist meistens Stecknadelkopf groß und kann so nicht verwendet werden! Hierzu gehören einige Lötskills um die drei Anbindungspukte mit einem Draht zu belöten.
      In einem zukünftigen Post wird gezeigt werden, wie man einen TonieTag selber bauen kann. Dazu gehört aber neben dem NXP Chip noch ein Ferrit Kern und eine Antenne (gewickelt aus 0,2mm dickem Draht).

      Deshalb ACHTUNG: Diese Chips funktionieren nicht direkt!

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
  3. Hallöchen,

    da ich mich noch scheue an der original SD Karte rum zu experimentieren. Könnte ich das auch mit einer anderen microSD probieren, oder erkennt die Box nur das Original? (was mir logisch erscheint)

    Antworten
    • Hallo Steffi,

      Du kannst einfach eine andere microSD Karte nehmen. Es laufen jedoch nicht alle Modelle. Erfolgreich konnten wir bis jetzt sämtliche Typen auch bis 32GB oder größer der Fa. SanDisk testen.
      Die Karte muss mit FAT32 formatiert sein.

      Sobald Du die Karte in die Toniebox steckst, wird diese durch die Box initialisiert und kann genutzt werden.
      Du kannst auch die Daten der original Karte auf die neue rüber kopieren, somit würdest Du mit dem selben Stand auf der Testkarte starten.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
  4. Hallo Zusammen

    Ich habe mit TeddyBench erfolgreich Custom Tags mit Inhalte befüllt, sie waren auch 1-2 Mal über die Toniebox abspielbar. Nach ein paar Tagen, den gleichen Custom Tag wieder auf die Box gelegt kam ein Fehler mit dem Codewort Murmeltier.

    Der Folder unter Content ist noch vorhanden, jedoch der Inhalt nicht mehr. Ich habe das Gefühl, dass sporadisch nach einem Connect mit der Tonie-Cloud etwas gelöscht wird.

    Oder gibt es eine interne Routine im Toni Betriebssystem, welche die Grösse der Files ansieht und dann löscht, wenn sie zu gross sind?

    Mein(e) Files waren so zwischen 250-300MB, weil ich auf 5 Custom Tags 99 Folgen unterkriegen wollte.

    Kennt jemand dieses Verhalten?

    Antworten
    • Hallo Sven,
      Sehr gut, dass Du das soweit hinbekommen hast und die custom tags auch funktionieren.

      Das von Dir beobachteten Phänomen, dass die custom files gelöscht werden, sobald Du ein custom Tag drauf legst, ist erst seit dem Softwareupdate vor zwei Tagen der Fall. Dabei handelt es sich um die erste Gegenmaßnahme von Boxine gegen die Custom Tags.
      Ich habe direkt nach Auftreten der Probleme einen Blog Post veröffentlicht, der detailliert auf das Problem und darauf wie man das Löschen verhindern kann, eingeht.
      Schau Dir diesen Artikel einfach an und versuche die Schritte umzusetzen.
      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
      • OK, habe es gelesen und verstanden, funktioniert auch so. Ist schade das so reagiert wird, ich habe gut 30 originale Tonies. Die Beschränkung der Kreativ-Tonies war für mich der Grund nach einer Lösung zu suchen, mit den Custom-Tags. Schauen wir mal, wie es weiter geht – wie du geschrieben hast, das Spiel kann beginnen….

        Antworten
  5. Noch eine Frage:

    Mir ist aufgefallen, das bei einem custom tag, der letzte Stand vom Titel sprich die Zeit wo das Tag entfernt worden ist nicht gespreichert wird. Entfernt man das Tag und setzt gleich im Anschluss wieder auf die Box, so wird mit dem ersten Titel bei Spielzeit 0:00:00 begonnen. (Die Box war nicht aus und es wurde auch kein andere Tag oder Tonie drauf gestellt in der Zwischenzeit.

    Antworten
    • Hallo Sven,
      usually the play time of the last used Tonie will be saved. But not for CreativeTonies that are in LIVE Mode. They will always start at the very beginning. This LIVE Mode is set with the file attribute within the file system. If the file attribute “hidden” of the audio file on the SD card is set, than the LIVE Mode for this file is enabled. Due to the Firmware Update some of the custom files will get set to “hidden”. You can get around this: If you select your custom files on the SD card and unset the attribute “hidden” and set them to write protect, they will act normal like it did before.

      Antworten
    • Hallo Sammy,
      Rule of thumb is that smaller tags are less good to read. Means that the positioning of the tag ontop of the reader needs to hit the sweet spot.
      The tags mentioned within your URL will not work, because they do not fullfill the right chip standard. It es mandatory to use an NXP ICODE SLIX-L chip within your tag.

      Are you based in germany?

      Antworten
  6. Oops, sorry, I thought I had checked and double checked the correct chip-standard name, but missed the L at the end. 🤦🏼‍♀️ Thanks for the information!

    Yes, I’m in Germany.

    Antworten
  7. Hallo,
    ich habe eine kurze simple Frage zu TeddyBench:
    Wie kann ich bei einem aus mehreren Teilen bestehenden Hörbuch sicherstellen, dass erst Track1, dann Track2 usw. abgespielt wird? Beim “Reinschieben” in Teddybench wird munter die Reihenfolge gemixt 🙁

    Antworten
    • Hallo Herbert,
      Hierbei wird der ID3 Tag berücksichtigt. Wenn die Daten korrekt gepflegt sind, sollte das korrekt codiert werden.
      In einer älteren Version von TeddyBench wurde nach Dateinamen sortiert.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
      • Hallo Gambrius,
        erstmal danke für das tolle Projekt. Ich versuche gerade mich durchzuarbeiten, damit meine Kinder mehr als 90 Minuten pro Tonie hören können. Ich habe allerdings das Problem, dass ich die Reihenfolge der Dateien nicht hinbekomme. Ich habe die Titelnummer vergeben, was aber nichts gebracht hatte. Auch den Titel habe ich probiert durchzunummerieren. Weißt du, was ich hier falsche mache? Muss ich etwas anderes ausfüllen?

        Antworten
        • Hallo Nicole,
          ich hatte aktuell keine Zeit das noch mal zu testen, bin mir deshalb nicht ganz sicher, welches die richtige Prozedur ist. Aber es kann nur eine der beiden folgenden Varianten sein:
          A – Die Reihenfolge der Track Nummern die im ID3-Tag angegeben sind.
          B – Die Reihenfolge, wie die Dateien im Explorer ausgewählt wurden, bevor Du diese per Drag and Drop in TeddyBench rein ziehst.

          Probiere mal die Variante B aus. Eigentlich sollte das funktionieren.

          Grußm,
          Gambrius

          Antworten
  8. Hi — do you know of any source for the tags aside from RFIDFriend at eBay Kleinanzeigen? I’m based in the US, so even if they would ship internationally, it would take a long time to get here!

    I found sources for the chips themselves through normal electronics distributors, but that doesn’t help!

    Antworten
    • Hallo Daniel,
      I know that RFIDfriend is shipping the tags outside of germany as well. I am not sure if he send to the US yet, but you should just ask him. You can send him an eMail to RFIDfriend@gmail.com (that’s the address how I got in touch with him).
      Regards,
      Gambrius
      P.S.: He just told me that he has a regular eBay Account as well which offers to send international.

      Antworten
  9. Hi Gambrius,

    first of all thank you for the great explanations. I am very interested in trying the custom tags myself and have already ordered some tags on eBay Kleinanzeigen.

    I have a question regarding the custom tag content.
    There is an option to re-synchronize the content on the box with the cloud, after you have changed creative tonie or audiothek content.
    You need to hold one ear of the box for more than 3 seconds to start a new synchronization process.
    It looks like the box deletes the content on the SD card and reloads it from the cloud once the tonie is placed on the box.
    Do you know what happens to the custom tag content? Will this also be delete in the update process?

    Regards,
    Cerebrus

    Antworten
    • Hallo Cerebrus,
      The Update procedure you explained is ment for creative Tonies with the “live” feature tuned on.
      These Tonies are used to record your kids messages with the Tonies App. As soon as this creative tonie is placed ontop of the box it will start playing the last recorded message.
      Within the update procedure the box checks if for the tonies where the live feature is turned on a new message is available and will download this.
      This feature should not harm any custom audio files linked to custom tags.

      BUT: IF your box is online, placing a custom tag onto your box will delete the custom audio file. This came up with the latest firmware update. You can prevent this, that you will only use the Online Mode for Downloading NEW original Tonie audio files. Ass soon as this is done, you can stay in the offline mode. This way nothing will get deleted. (I released a Blog Post about this issue).

      Regards,
      Gambrius

      Antworten
  10. Hallo ich habe mich gerade ein bisschen in das Thema eingelesen und bin sehr interessiert an der cfw und dem Tool. Nun Frage ich mich, ob es nun möglich ist , mehr als 90 min auf die SD zu spielen für einen Tonie, da ich nirgends was dazu finde,danke! Mfg

    Antworten
    • Hallo,

      Schön zu hören, dass ich mit meinem Blog Dein Interesse wecken konnte.

      Die CFW ist eine unabhängige Entwicklung die aktuell statt findet aber für eigene Audio Inhalte auf der Tonie Box nicht von Nöten ist. Dieses kann auch ohne Modifikation der Toniebox umgesetzt werden.
      Eigene Inhalte können mit unserem Tool TeddyBench in das benötigte Tonie-Audio-Format umgewandelt werden. Die Files können dann auf die interne SD Karte kopiert und z.B. mit einem Custom Tag verlinkt werden.
      Du kannst dann im Offline Modus das Custom Tag ganz normal benutzen um die eigenen Inhalte abzuspielen. Diese dürfen auch bis ca. 12 Stunden lang sein, also unterliegen nicht der 90 Minuten Begrenzung.

      Mit etwas mehr Aufwand kannst Du anstatt der Custom Tags die Verlinkung auch auf original Toniefiguren oder Kreativtonies realisieren. Hier wäre jedoch etwas mehr Aufwand von Nöten.

      Den Link zur Software TeddyBench kannst Du bei mir im Blog finden.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
        • Ich habe mir direkt ein SD Verlängerungskabel bestellt, dieses werde ich an der Unterseite anbringen, damit ich nicht jedes mal die Box aufschrauben muss um an die SD zu kommen. Hut ab an das Team!

          Antworten
          • Hi so hab ichs auch gemacht. Hab Fotos davon gemacht, @gambrius willst du die haben für deine Seite? Da sieht man auch wo man den Leser unten gut einbringen kann.

            Viele Grüße und danke für die Arbeit.

            PS: hätte auch einen Tipp für einfaches Befüllen der SD Karte mittels Doppelclick 😀

          • zu dem Verlängerungskabel hätte ich noch ne Frage: da ich eure Idee echt praktisch finde, hab ich es auch versucht, war aber mit dem Anschließen nicht erfolgreich.
            Habe die Vermutung, dass der “kartenstecker” im Übergang zum “Kabel” zu massiv ist und deshalb nicht richtig positioniert werden kann. Hab aber auch nichts gefunden was schmaler ist.
            Hat jemand ne Idee?

          • Hallo Steffi,

            die stramme Passung des Steckers in der SD Buchse sollte kein Problem darstellen. Gehe eher davon aus, dass Du den Wiederstand von dem kleinen PCB der Verlängerung nicht entfernt hast. Dieser muss entfernt werden, da mit diesem die Box die Karte nicht mehr lesen kann.
            Wenn Du das kleine schwarze Gehäuse mit dem Kartenslot für die SD Karte öffnest, findest Du ein PCB auf dem u.a. zwei kleine SMD Bauteile verlötet sind. das kleinere von beiden müsste entfernt werden. Hierfür reicht es, diesen einfach mit einer Zange zu entfernen (wie bei einer Zecke einfach abdrehen). Danach sollte die Verlängerung funktionieren.
            Berichte mal, ob es daran gelegen hat.

            Gruß,
            Gambrius

  11. Hallo Gambrius,
    vielen Dank für eure Arbeit.

    Ich habe meiner Tochter die Toniebox nur gekauft, weil ich durch euer Tool die Möglichkeit gesehen habe, das Ganze ohne die Cloud laufen zu lassen.

    Jetzt steht der erste Tonie mit CustomTag auf der Box und alles klappt wie am Schnürchen.

    Echt Klasse. Vielen Dank.

    Gruß
    Christian

    Antworten
    • Hallo Christian,
      toll das das so gut bei Dir geklappt hat.
      Und noch viel besser, dass Du uns davon erzählt hast. Freue mich von erfolgreichen Bastlern zu hören, die unsere Entdeckungen umgesetzt haben.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
  12. Hallo Gambrius,

    vielen Dank für das Tool und den step by step guide. Ich habe das bis jetzt nicht ausprobiert, aber mir folgende Frage gestellt:

    Könnte man mit dieser tollen Lösung nicht sogar eine Art “aktiv-Hörspiel” umsetzen? Ich stelle mir das so vor, dass ich in einer beliebigen Geschichte mehrere Gegenstände im Wechsel auf die box stellen muss, um in der Geschichte vorwärts zu kommen. Nehmen wir mal eine Art exit Game Hintergrund, bei dem man aus einer Raum herauskommen muss. Einfach gesagt, beginnt es mit einem Gegenstand zum Starten und dann hört man zwei, drei Minuten des Hörspiels, bis man in dem Hörspiel vor einer Tür steht. Man muss nun den richtigen Gegenstand finden, um die Tür zu öffnen. Sagen wir, ich habe einen Schlüssel mit Chip präpariert und natürlich dem Spieler als eine Option auf den Tisch gelegt und wenn der Nachwuchs den dann auflegt, geht die Geschichte weiter bis zum nächsten Rätsel und passendem Gegenstand usw.

    Wenn man alle Gegenstände nur einmal benutzen muss, hat man genau so viele Gegenstände wie Lösungsmöglichkeiten und man kommt linear durch das Hörspiel. Allerdings kann man so natürlich noch nicht darauf reagieren, wenn der falsche Gegenstand aufgelegt wird. Man müsste also Tonie/Gegenstandsübergreifend oder irgendwie anders dem ganzen System klar machen, welcher RFID Chip wann aufgelegt werden darf und was passiert, wenn man den falschen Gegenstand auflegt. Ginge das? Wenn man unterstellt, dass nach dem Hörspielteil auch gestoppt werden muss, damit man Zeit fürs Auflegen des richtigen Gegenstands hat, dann darf das ja auch nicht nacheinander alles ablaufen.

    Problem/Idee verständlich dargestellt? Ich fände es im Sinne eines kreativen Umgangs mit den Chips und der Box halt spannend, Geschichten mit Gegenständen zu kombinieren und Rätsel einzubauen. Bei Deinem Teaser hattest Du ja auch verschiedene Gegenstände mit verschiedenen Liedern zusammen gebracht.

    Würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen.

    Antworten
    • Hallo André,

      leider kann man die Geschichten auf der Toniebox nicht mit Logiken hinterlegen, so dass eine falsche Reihenfolge der aufgelegten Gegenstände lediglich eine falsche Reihenfolge der Geschichtsteile ergeben würde. Da sehe ich eher ein Bastelprojekt mit Arduino, NFC Leser und einer Audiokomponente die vom Arduino gesteuert wird. Die Toniebox wäre so dafür nicht zu gebrauchen.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
  13. Wäre es mit Teddy zB auch möglich, Tracks auf eigenen gekauften Tonies durch andere zu ersetzen? Ich denke z.B. an Musiksammlungen mit einzelnen “überhörten” Liedern, die man dann durch ein en gleichnamigen “Stillen” Track ersetzt?

    Antworten
    • Hallo Ingo,

      das ist möglich, wobei hier eine Besonderheit mit berücksichtigt werden muss.
      Solange Du die Box Offline betreibst, kannst Du analog zu den custom tags auch einem original Tonie einen anderen Audiotrack zuordnen. Möchtest Du jedoch, dass dieses auch im Online Modus weiterhin funktioniert und nicht einfach das original File herunter geladen wird und so die eigene Audiodatei überschrieben wird, musst Du beim kodieren des Tonie Audiofiles mit Deinen Audioinhalten darauf achten, dass das neu kodierte File die selbe AudioID wie das original Tonie Audio file hat. Hierzu müsstest Du Dir die AudioID aus dem original File auslesen und diese dann beim kodieren der eigenen Inhalte mit “Teddy” als PArameter mit angeben (TeddyBench bietet diese Möglichkeit nicht).

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
  14. Hey!
    First of all – thank you for all detailed information, software & hardware tips in your posts and comments. As a Mac user (MacbookAir / Apple Silicon, M1) I’ve struggled a little to find a solution to use TeddyBench. I just didn’t get it working on things like Crossover or Parallels. So I decided to simply rent a virtual PC.

    For all Mac users out there – just rent a PC for $0.25/hour on https://www.vagon.io, install TeddyBench and select a folder instead of your SD card. Hope I can help someone with my solution.

    Thanks again for your great work!
    Tobi

    Antworten
    • Hallo Tobias,
      Good to hear, that you found a solution.
      I know that a virtual machine (like Parallels or others) should work without problems, because some community members already went this way.

      Regards,
      Gambrius

      Antworten
  15. Hello,
    I want to build my own tonies library and onfurtunatlly I’m not so technical. Do have have any step by step video file i can follow to create my own tonies?
    Also, is there is an option to rewrite the existing records on tonies? I need the content in other language.

    Antworten
    • Hallo Miri,
      bringing your own content onto the Toniebox ist no problem at all.
      You can either use this content by exchanging the given content of any Tonie figurine with new content, or by using custom tags and links these to your new content on the box. Other languages should not be a problem with this solution.

      If you have any questions, please join our Telegram Community at: https://t.me/toniebox_reverse_engineering

      Regards,
      Gambrius

      Antworten
  16. Hallo,
    Alles hat soweit super funktioniert ☺️ danke sehr!
    Was mich gewundert hat, ist, dass die Tags nicht funktionieren, wenn man sie direkt in der Mitte der Box flach auflegt. Sobald man sie etwas erhöht oder zur Seite schiebt, geht alles wunderbar. Man kann sie sogar erstaunlich weit von der Box entfernt halten und es spielt noch.
    Ein Unterschied zu den originalen Tonie-Figuren der mir noch aufgefallen ist, ist, dass die selbst gemachten immer wieder von vorne los spielen und sich die Position nicht merken. Eine originale Figur spielt ja immer da weiter, wo sie entfernt wurde, wenn dazwischen keine andere Figur drauf war. Gibt es dafür eine Lösung?
    Außerdem wollte ich fragen, ob jemand weiß, welchen Temperaturbereich diese Tags so aushalten? Ich würde sie nämlich am liebsten in Fimo-Figuren einbacken, die müssen aber bei 110°C für 30 Minuten in den Ofen.
    Danke sehr! ☺

    Antworten
    • Hallo Julia,

      In der Mitte der Lesefläche gibt es einen kleinen “blinden” Fleck, welches auf Grund einer Metallplatte verursachts wird, die genau Mittig unter dem Lesefeld angebracht ist. Diese sorgt dafür, dass die Figuren durch ein im Körper eingebautes Magnet auf der Toniebox stehen bleiben. Aber wie Du ja bereits vermerkt hast, muss das Tag lediglich 2-3 mm über, oder ca. 10mm ausserhalb der Mitte des Lesefeldes positioniert werden.
      Bezüglich das Merken der Abspielposition nach wieder auflegen: Es gibt einen sogenannten “LIVE” Modus, wenn dieser aktiviert ist (kann für jeden Tag / Audiofile einzeln aktiviert werden), spielt die Box den Audioteil immer von vorne ab, nachdem ein Tag aufgelegt wird. Welchen Status die jeweilige Audiodatei auf der SD Karte hat, wird anhand des Fileattributes “hidden”, bzw. “versteckt” geregelt. Wenn Du alle Dateien auf der SD Karte markierst, und dann unter Eigenschaften den Haken bei “versteckt” wieder raus nimmst, läuft die Audio dort weiter, wo Du aufgehört hast.
      Das Problem allerdings ist, dass wenn Du mit der Toniebox wieder Online gehst (z.B. um neue original Tonie Inhalte zu laden), werden alle custom Audio Inhalte wieder auf “versteckt” gesetzt. Aus diesem Grund empfehle ich Dir, eine SD-Karte zu haben, mit der Du NIE Online gehst, und eine weitere, die Du nur einlegst, bevor Du online gehst und mit der Du die neuen Inhalte laden kannst. Nachdem Du die Inhalte geladen hast, und mit de Box wieder Offline bist, kannst Du dann den geladen Inhalt von Deiner “Online” SD-Karte auf Deine “Offline SD-Karte kopieren.

      Zur Hitzebeständigkeit der Tags kann ich Dir leider nicht viel sagen. Könnte mir vorstellen, dass 110°C evtl. noch machbar ist. Müsste man einfach mal versuchen. Evtl. weiß einer der anderen Mitleser ja mehr über dieses Thema.

      @Community: Solltet Ihr Erfahrung zum Thema Hitzebeständigkeit der custom Tags haben, meldet Euch doch bitte hier in den Kommentaren.

      Ich hoffe ich konnte Dur zumindest etwas heklfen.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
      • Großartig, vielen Dank für den Hinweis mit den “versteckt” Attributen! Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren, sobald ich eine SD-Verlängerung habe. Kannst du da was empfehlen?

        Ich bin gespannt, ob noch jemand Erfahrungen zur Hitzebeständigkeit hat. Irgendwann werde ich das sicherlich mal selbst einfach ausprobieren, aber noch hoffe ich, dass das vielleicht jemand anders schon getan hat ☺

        Vielen Dank!

        Liebe Grüße
        Julia

        Antworten
        • Ich habe übrigens gerade das Datenblatt zu den NXP ICODE SLIX-L Tags durchforstet und bin dabei auf folgende Information gestoßen:

          storage temperature: -55 to +125 °C
          junction temperature -40 to +85 °C

          Das klingt für mich danach, als ob ich es bei 110°C einbacken kann, da der Tag zu der Zeit ja nicht in Betrieb ist, wenn ich den Unterschied der beiden Temperaturbereiche richtig verstehe.

          Ich probiere das bei Gelegenheit mal aus und berichte dann ☺

          Liebe Grüße
          Julia

          Antworten
          • Hallo Julia,

            ich bin mir sicher, dass der Chip die Temperatur des Einbackes stand hält. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die Antenne, die in der Klebefolie integriert ist, hier unbeschadet den Backvorgang überlebt. Aber vorstellbar wäre es schon. Bin gespannt was Du berichtest.

            Gruß,
            Gambrius

          • Ich habe es endlich geschafft und gewagt und es hat wunderbar funktioniert ☺️ also nach einer halben Stunde bei 110°C im Backofen (vorgeheizt, Ober- und Unterhitze) hat der Chip im Inneren des Fimos nach dem Abkühlen wunderbar auf der Box abgespielt! ☺️
            Liebe Grüße
            Julia

  17. Hallo,

    Ich habe gerade ein SD-Verlängerungskabel verbaut, das hat Dank deines Tipps mit dem Widerstand im PCB von weiter oben auch wunderbar funktioniert, vielen Dank dafür! Vorher kamen nur Fehlermeldungen.

    Im Moment habe ich das Kabel einfach nach außen hinten an die Box geführt, das geht, solange die Box auf ihrem Brettchen auf der Ladestation steht. Aber wenn meine Tochter irgendwann anfängt, die Box durch die Gegend tragen zu wollen, baumelt das da etwas doof rum. Hast du einen Tipp, wie man das Kabel am besten verstecken kann, sodass die Karte aber weiterhin von außen (unten?) zugänglich ist? (Dass meine Tochter die Karte findet und per Push & Eject da raus holt, halte ich für eher unwahrscheinlich, und ich will da so einfach wie möglich weiterhin drankommen)

    Danke sehr!

    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten
    • Hallo Julia,
      Super, dass dass alles bisher gut geklappt hat und Dir meine Hinweise gefallen.

      Es gibt im Bodenbereich der Toniebox einen perfekten Spot, wo Du die Verlängerung in der Box positionieren kannst. Wenn Du das schwarze Gehäuse der VErlängerung weg lässt, musst Du nur noch zwei kleine Einschitte in den beiden Zylinderfömigen Aufbauten (schwarzer Kunststoff) machen, dass das kleine VerlängerungsPCB da direkt rein geschoben werden kann. Mit etwas Heißkleber kann man dieses dort sehre gut festsetzen. Auf diese Art und WEise musst Du nur den Deckel unter der Toniebox aufdrehen, und schon kannst Du die SD Karte entfernen.

      Um das Ganze besser zu erklären, werde ich heute Abend einen Post mit einigen Bildern hierzu schreiben.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
  18. Hello Gambrius,

    thank you very much for all the effort and for letting us participate. I have successfully uploaded my first 8 files and assigned the NFCs and it worked on the first try. My daughter is happy.

    2 things are not working for me. The “Klopf”-method has not been able to disable private mode on any NFC for me. No idea what I am doing wrong.I tapped long and short and sometimes a little more left then a little more right, I must have tapped 100x but the phone can’t read a single NFC tag anymore. But this is not bad, I have written down the UIDs before.

    My 2nd problem is more relevant.I obviously can’t get LIVE mode disabled. No “500304E0” audio file on the SD card has the hidden flag set.Nevertheless, it always starts playing from the beginning after the NFC is put back on. An original Tonie, however, continues playing from the last position. So I compared the file attributes between Audiofile “Tonie” and Audiofile “Teddy”. But this is not bad, I have written down the UIDs before.

    My 2nd problem is more relevant.I obviously can’t get LIVE mode disabled. No “500304E0” audio file on the SD card has the hidden flag set.Nevertheless, it always starts playing from the beginning after the NFC is put back on. An original Tonie, however, continues playing from the last position. So I compared the file attributes between Audiofile Tonie and Audiofile Teddy. There is no difference in Windows 7 Explorer. Nevertheless, both NFCs behave differently. Is there anything else I can try?

    Regards
    Christian

    Antworten
    • Hi Christian,

      good to hear that you have fun with the custom tags and that these (almost) work like a charm for you.
      Regarding the Knock method (Klopfmethode), I am certain that you are not doing it quickly enough. That’s why I called it “Klopfen”. You barely touch the Toniebox and immediately lift it back off. No hold time, no complete touch. If you learned it once, you will succeed the most of the times.

      Regarding resuming of custom tags:
      You are on the right path: The hidden file attribute is controlling this behavior. And every time your box runs out of batteries and you are not placing it on the charging port so that the Box will turn itself completely off, or you pull the battery plug from the main PCB, the Box will switch back into Online mode after the next start. This will cause that all custom tag audio will get the hidden attribute. I for my self am using two SD Cards. One just for Offline Mode with all my content on, and one just for Online Mode to download the new Tonies. After downloading I put the Box back in Offline Mode (I turn off the spare WIFI Access Point for the Wifi I set up just for my Tonie box). I then pull the SD card out and move the newly downloaded files to my main sd card which always remains offline. The online SD card has no further content besides of the new downloaded stuff which I always remove so the sd card is ready for the next month when we get the new releases.
      I can not tell you why your windows System is showing the wrong attributes, but please try the CLI command “attrib” to work on the files directly. This is more trustworthy.

      Hope that this will help.

      Regards,
      Gambrius

      Antworten
    • Hallo Guido,
      das ist richtig. Der von Dir genannte Tag von RFIDfriend reicht aus, um eigene Inhalte mit der Toniebox abzuspielen, bzw. die bereits auf der Toniebox vorhandenen Audioinhalte zu diesem Tag zu verlinken, so dass anstatt der Figur dieser Inhalt mit dem Klebetag abgespielt wird.

      In wie weit das Klebetag gefaltet und gerollt werden kann, gehen die Meinungen auseinander. Es gibt Berichte, bei denen ein leichtes Aufrollen kein Problem darstellt. Jedoch habe ich dieses noch nicht selber getestet. Da es sich hierbei um die Antenne handelt, bin ich mir sicher, dass es hier bestimmte Einflüsse gibt.

      Antworten
  19. Hallo,

    ich habe hier eine Tonie Figur in OVP und möchte einfach mal ein bisschen mit meinem Proxmark3rev4 rumspielen. Leider wird die Figur nicht erkannt, auch nicht mit der App NFC-Manager. Das Tonie ist noch unbenutzt. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte ich doch zumindest das Token an sich irgendwie erkennen, da es noch nicht im Privacy Mode ist? Wie kann ich es denn mit dem Proxmark 3 erkennen? hf search/hf tune haben nicht gebracht

    Antworten
    • Hallo Cyberschlumpf,
      die original Tonie Figuren werden bereits mit einem aktiven Privacy Mode ausgeliefert. D.h. Du kannst die Figur nicht ohne weiteres auslesen. Die Klopf Methode würde aber auch bei einem verpackten Tonie funktionieren. Sobald Du den Privacy Mode deaktiviert hast, kannst Du die Figur sowohl mit Deinem Smart Phone, als auch mit dem PRoxmark auslesen.

      Solltest Du die modifizierte RevvoX Firmware auf Deinem Proxmark haben, kannst Du auch mit TeddyBench in Verbindung mit dem Proxmark den Privacy Mode deaktivieren und einen kompletten Dump der Figur durchführen.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten

Schreibe einen Kommentar