Gira 106 with Unifi Access NFC Reader

I was looking for a new Doorbell at my main entrance. The goal was to include a camera that takes pictures when the doorbell was rang, and is able to make a two way voice connection to talk to the visitors.

In addition I wanted to include a door access system by Ubiquiti called Unifi Access.

And last but not least it had to be a nice design, otherwise my wife would not acknowledge the whole project.

While I was browsing through some options found on the internet, I extended my demands for this system. I did not want to be dependent of any cloud services and it should not be one of the Amazon Alexa or Ring kind of Doorbell, where an ugly piece of Hardware is just bolt next to the door.

The decision was made in favor of the Gira System 106.

It met all mentioned demands but the NFC Entry System. But here my decision was already made for the Unifi Access System. But again, the two kind of NFC Readers by Ubiquiti / Unifi do not meet any design favors I would like to have next to my main door. Thats why I went for a bit more inclusive way by taking the NFC UA Reader apart.

Fortunately the Gira System 106 is build from different modules to choose from. I just ordered an empty module frame to place the NFC Reader into. This way I wanted to stay within the design of the Gira System 106.

While I was taking the NFC Reader apart I was surprised finding four PCBs that are stacked on top of each other by small connectors included within the white housing.

By removing all the plastic parts and just keeping the PCBs they are better qualified to fit into an empty frame that I specially ordered from Gira to fit within the System 106 design.

To get them packaged within this empty frame I needed to dremel some parts of the housing so the RJ45 PoE Network connector would fit as well.

For the PCB package I had to add a slight groove to the inner side of the the plastic frame. This way the PCBs fit perfectly into the middle section of the housing.

On top of the PCBs I placed a small foam patch. This supports a tight fit given by the glass panel that is placed on top of this housing. There was no need to hotglue the parts together and let them be still accessible .

This shows the back side of the module with a large cut to fit the PoE Board and the RJ45 connector.

At the end the module gets closed by the glass lid.

The self build NFC module can than be placed into the Gira System 106 matrix and is then ready to get mounted to the wall next to the door.

Because of the 90° Angel that the network connector sits to the PCBs I had to use either the very first or the last spot within the Matrix Frame of the Gira System 106 because there are the cable inlets. Through these I was able to attach the network cable from the rear side just by having a deeper pocket within my wall where the whole set was mounted to.

If you have any questions to my setup, do not hesitate to write a comment.

6 Gedanken zu „Gira 106 with Unifi Access NFC Reader“

  1. Hallo, tolle Arbeit die du da gemacht hast. Ich bin über das ubiquity Forum auf den Blog aufmerksam geworden.
    Ich bin ebenfalls in der Neubau Planung und deine Idee gefällt mir wirklich gut.

    Kannst du mir vielleicht die Teilenummern zukommen lassen? Ich tendiere fast dazu deine Blindabdeckung aus Glas gegen das Infomodul mit Hausnummer aus Edelstahl auszutauschen. Die Frage ist hier natürlich ob durch das Edelstahl die NFC nicht zu stark abgeschirmt wird. Wie denkst du darüber?

    Hast du vielleicht noch ein Foto von der Unterkonstruktion bzw. der Leerdosen in der Wand?

    Grüße
    J. Huckert

    Antworten
    • Hallo,
      Danke für Dein Feedback. Toll dass es Dir gefällt.

      Da die Edelstahlabdeckung des Gira System 106 doch recht dick ist, habe ich mich für die Glasabdeckung entschieden. Kann Dir nicht wirklich sagen, ob das auch unter Edelstahl funktioniert, würde dieses jedoch bezweifeln.

      Das Blindmodul habe ich über meinen Elektriker bezogen. Bezüglich Teilenummer schaue ich mal nach und ergänze dieses später.

      Ich habe den Aufputzrahmen für vier Module gewählt. Dieser hat hinter dem ersten und dem lezten Modul einen Gummieinsatz als Kabeldurchführung. Da das Netzwerkkabell 90° Grad nach hinten absteht, habe ich die untere Gummiabdichtung weg gelassen. Im Mauerwerk habe ich mit einem Topfbohrer genau unter dieser einen Hohlraum geschaffen. Damit ich weiterhin eine Abdichtung gewährleisten kann habe ich die entstandene Öffnung mit einem aufgeklebten Schaumgummistreifen umrandet, um den Übergang von Aufputzrahmen zu Hohlraum abzudichtet. Leider habe ich vergessen hiervon ein Foto zu machen. Aber ich hoffe, dass meine Erläuterung soweit verständlich ist. Falls nicht, einfach melden.

      Gruß,
      Gambrius

      Antworten
      • Danke für die schnelle Antwort. Mal schauen ob ich das dann versuche mit dem Edelstahl. Vielleicht erstmal mit einem Edelstahlblech eine Trockenübung bevor ich bastle.
        Ich tendiere zum 3fach Rahmen, der hat dann glaube ich nur 1 Durchführung in der Mitte. Anordnen würde ich das eher horizontal Kameramodul / Infofeld mit NFC Nachrüstung / Klingeltaster 1fach mit Sprecheinheit.

        Hat du drinnen dann eine feste Sprechstelle oder kann ich das über eine Smartphone App realisieren? Da brauch ich dann sicher noch zum Steuergerät ein Netzwerkadapter hinzu.

        Gruß Jens

        Antworten
        • Hättest du vielleicht noch ein Schaltbild, wie du das Gira Steuergerät das Ubiquiti Steuergerät und den Türöffner verkabelt hast?

          Grüße

          Antworten
          • Hallo Jens,

            Hier gibt es verschiedene Ansätze:

            Zum einen kannst Du die Tür (Motorschloss, E-Falle, oder ähnliches) auf einen Kontakt am Unifi Door Access Controller anschließen. An diesem gibt es auch einen REN (Request To Enter) Eingang, welcher wiederum mit dem Türöffnungsrelay der Gira Anlage verbunden wird. So würde ein Auslösen des Türöffners mit der Gira Software als Öffnungsanforderung über den Unifi Door Access Controller an die Tür gesendet werden. In diesem Fall wird auch diese Öffnung jeweils im Unifi System mit protokolliert.

            Eine andere Variante ist, z.B. bei vorhandenem KNX Bus:
            Wenn das Türschloss z.B. über einen KNX Aktor angesteuert wird, könnte man über einen Binäraktor jeweils die Öffnungsanforderung nach erfolgreichem NFC Token Scan oder über die Türöffnungsfunktion der Gira Software ebenfalls auf den KNX Bus bekommen, worüber dann die Öffnungsfunktion ausgelöst werden kann. Hierfür würde der “LOCK DRY” Port des Controllers auf einen Binäraktorport gelegt werden. Oder halt das Türöffnungsrelay der Gira Anlage ebenfalls auf einen Binäraktorport.
            Bei dieser Variante würde jedoch nur die NFC Öffnung im Controller protokolliert werden.

            Falls Du spezifische Fragen hierzu hast, helfe ich gern. Einfach melden. Gern auch über Gambrius@gmail.com.

            Gruß,
            Gambrius

        • Hallo Jens,
          Du kannst feste Gegensprechstationen im Haus einplanen. Da gibt es entweder kleine Rufstationen mit Bildschirm für die Video Ausgabe, oder das Gira G1 als Smarthome Touch Bildschirm. Ich habe mich für iPads an der Wand entschieden, auf denen die passende Gira Software läuft. Hierfür wird jedoch das Gira TKS IP Gateway benötigt.
          Dieses hat den Vorteil, dass man dann die App auch auf dem Smartphone auch unterwegs nutzen kann um mit der Tür zu sprechen.
          Gruß,
          Gambrius

          Antworten

Schreibe einen Kommentar